Bob: Weltcupsieg im Vierer für das Team Lochner mit Marc Rademacher und Christian Rasp. So schnell kann sich das Blatt im Hochleistungssport wenden. Beim ersten Viererbob-Weltcup der Saison in Park City musste sich Johannes Lochner noch mit dem vierten Platz zufrieden geben, einen Tag später holte er sich sensationell den ersten Platz. Mit fünf hundertstel Sekunden Vorsprung gewann Lochner seinen ersten Saisonsieg im großen Schlitten vor dem US-amerikanischen Team um Codie Bascue und dem drittplatzierten Team um Bradley Hall (GBR, + 0,12 Sek.).


Die bayerischen Spitzensportlerinnen und -sportler sind in bester Form für die Wintersaison 17/2018. Die Sportlerinnen und Sportler im Skeleton und Bob greifen an und erzielten überragende Ergebnisse.
Skeleton: Anna Fernstädt überzeugte. Sie zeigte eine großartige Leistung beim ICC in Calgary. Fernstädt erreichte zweimal Platz 1. Kilian von Schleinitz erreichte nach zwei ersten Plätzen in Whistler nun zweimal den dritten Platz.


Polizeimeisteranwärterin Anna Miggou von der Polizei des Landes Baden-Württemberg gewinnt die Bronzemedaille bei den Karate Weltmeisterschaften U 21. Diese fanden vom 25. bis 29. Oktober 2017 in Santa Cruz/Teneriffa statt.
In der Gewichtsklasse bis 61 kg bewies Anna Miggou einmal mehr ihre große internationale Klasse. Dank starken Vorrundenkämpfen qualifizierte sie sich für das Viertelfinale.


Die deutschen Sportlerinnen und Sportler fuhren eine Erfolgsserie beim Weltcup in Manchester ein. Kristina Vogel wurde dreifache Siegerin der Goldmedaille.
Zusammen mit ihrer Kollegin, Miriam Welte (Kaiserslautern), gewann sie im Finale bei den Frauen in 32,382 Sekunden gegen die Gegnerinnen aus Russland.

Maria Selmaier ist 25 Jahre alt und seit 2011 als Leistungssportlerin im Ringen Angehörige der Sportfördergruppe der Thüringer Polizei.
"Hierdurch habe ich die Möglichkeit, den Leistungssport optimal auszuüben und mir gleichzeitig ein festes Standbein als Polizeivollzugsbeamtin aufzubauen. Im Jahr 2016, eineinhalb Jahre nach Beendigung meiner Ausbildung, fanden die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro statt.

Die besten 39 Polizeisportler der Jahrgänge 2015 und 2016 wurden am 2. November 2017 in Mainz-Hechtheim im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung "10 Jahre Spitzensportförderung der Polizei Rheinland-Pfalz" geehrt. Der Staatssekretär im Ministerium des Innern und für Sport, Günter Kern, nahm die Ehrungen persönlich vor.
"Die Sportfördergruppe besteht seit zehn Jahren", freute sich Kern und lobte die positive Entwicklung des Polizeisports.

Bei den Frauen siegte am Samstag (06.11.) die junge Berchtesgadenerin– mit beinahe neuem Streckenrekord – vor der Kanadierin Lanette Prediger (+0,7 Sek.) und der Schweizerin Marina Gilardoni (+ 1,57 Sek.).
Die jungen Männer konnten beim Saisonauftakt sogar einen Doppelerfolg

feiern. Kilian v. Schleinitz holte sich vor seinem Teamkollegen Felix Keisinger und dem Russen Pavel Kulikov, die beide zeitgleich auf Rang zwei fuhren (+0,24), den Sieg. Michael Zachrau verpasste um lediglich 0,03 Sekunden knapp das Podest und wurde Vierter.