Vom 4. bis 7. Dezember 2017 finden die 12. Deutschen Polizeimeisterschaften Ju-Jutsu in Lindow (Mark) statt.
Für die DPM haben sich 130 Sportlerinnen und Sportler aus 14 Bundesländern und dem Bund angemeldet. Die ehrenamtliche Bürgermeisterin Heidrun Otto begrüßt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Sport- und Bildungszentrum des brandenburgischen Erholungsortes.


Tag 1


Durch die Vizepräsidentin des Bundespolizeipräsidiums Ulrike Meuser werden die Meisterschaften feierlich eröffnet. Sie bedankt sich beim Organisationsteam des Bundes für die Vorbereitungen und Durchführung dieser Veranstaltung, wünscht allen einen guten Verlauf mit spannenden und verletzungsfreien Wettkämpfen.
Der erste Wettkampftag beginnt mit den Männern bis 77 kg. Hier setzt sich Wilhelm Siegmund (BY) im Finale gegen Andreas Brandmann (Bund) durch. Bronze geht an Marco Schenk (BW) und Jakob Rackisch (NI).
Bei den Männern bis 62 kg gewinnt die Goldmedaille Florian Pommert (HE). Den zweiten Platz belegt Rudolf Schophaus (NI) und Bronze erhält Adrian Lautz (Bund).
In der Gewichtsklasse bis 85 kg sichert sich Christopher Müller (HE) in einem spannenden Finale gegen Andreas Neureuther (BY) die Goldmedaille. Platz drei teilen sich Matthias Attenberger (BY) und Hannes Gabsch (Bund).
Auch die Frauen zeigen hervorragende Leistungen. Die Gewichtsklasse bis 62 kg gewinnt Heidi Diedering (BW) im Finale gegen Therese Kopietz (BY). Ebenfalls auf das Treppchen kämpfen sich Alicia Pommert (HE) und Geraldine Buchholz (TH).
Jennifer Rutka (BY) besiegt im Finale bis 70 kg Jil Buben (NI) und wird neue Deutsche Polizeimeisterin. Rang drei teilen sich Bianca Siegemund (BY) und Sarah Gregor (BB).

Ergebnisse Tag 1
Fighting Männer -62 kg
Fighting Frauen -62 kg
Fighting Frauen -70 kg
Fighting Männer -77 kg
Fighting Männer -85 kg
Medaillenspiegel Tag 1




Teilnehmerinnen und Teilnehmer der DPM bei der Eröffnungszeremonie



ehrenamtliche Bürgermeisterin Heidrun Otto, Polizeivizepräsidentin des Bundespolizeipräsidiums Ulrike Meuser und der Polizeisportbeauftragte des Bundes Jan Hohendorf eröffneten die 12. DPM Ju-Jutsu















Siegerehrung Frauen - 62 kg



Siegerehrung Männer - 62 kg



Siegerehrung Männer - 77 kg



Siegerehrung Männer - 85 kg



Siegerehrung Frauen - 70 kg

Tag 2

Der zweite Wettkampftag der 12. DPM Ju-Jutsu startet mit den Gewichtsklassen Männer bis und über 94 kg. Marcel Jamet (Bund) erkämpft sich den Titel des Deutschen Polizeimeisters über 94 kg, gefolgt von Felix Ditschek (BY). Auch Lukas Schneider (BY) erzielt einen Platz auf dem Treppchen und erhält die Bronzemedaille. Der Spitzensportler Toni Grohn (NI) sichert sich nach 3 vorzeitigen Siegen das Finale gegen Sebastian Sprenger (HE) und wird verdient Deutscher Polizeimeister bis 94 kg. Den dritten Platz belegt Daniel Haefner (Bund).
Die aktuelle Vize-Europameisterin U 21 Jenny Grudnio (NI) erkämpft sich den Titel der Deutschen Polizeimeisterin in der Gewichtsklasse bis 55 kg. Janika Behn (Bund) muss sich gegen die blitzschnellen Schlag- und Tritttechniken von Jenny Grudnio geschlagen geben und erhält die Silbermedaille. Der verdiente dritte Platz geht an Christin Schön (BB).
Im Finale der Gewichtsklasse bis 69 kg setzt sich Etienne Jäger (HE) gegen Christoph Siegel (NI) durch. Die Bronzemedaille geht an David Taser (RP).
Barbara Bandel (RP) überzeugt im Finale der Gewichtsklasse über 70 kg gegen Kerstin Schmidtsdorf (BB). Christina Biese (HB) erreicht den dritten Platz.
Ein ausführlicher Bericht zur 12. DPM Ju-Jutsu und weitere Fotos werden in der Depesche 3/17 veröffentlicht.
Ergebnisse Gesamt
Fighting Frauen über 70 kg