Die deutschen Sportlerinnen und Sportler fuhren eine Erfolgsserie beim Weltcup in Manchester ein. Kristina Vogel wurde dreifache Siegerin der Goldmedaille.
Zusammen mit ihrer Kollegin, Miriam Welte (Kaiserslautern), gewann sie im Finale bei den Frauen in 32,382 Sekunden gegen die Gegnerinnen aus Russland.

So stand sie sowohl im Teamsprint als auch im Keirin und Sprint auf dem obersten Treppchen. Für Vogel war es der 23. Weltcupsieg. Welte gewann außerdem Silber im 500-m-Zeitfahren.

Auch die Männer Robert Förstemann (Berlin), Maximilian Levy (Cottbus) und Joachim Eilers (Chemnitz) konnten sich unter Beweis stellen und triumphierten im Finale mit 43,095 Sekunden gegen die Nierderländer.

Kristina Vogel

Miriam Welte

Joachim Eilersl

Robert Förstemann