Der Niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, gratuliert der Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus zu ihrer Wahl „Weltschiedsrichterin des Jahres 2017". Pistorius: „Ich freue mich sehr für Frau Steinhaus. Sie hat sich diesen Titel durch ihre hervorragenden Leistungen mehr als verdient." Nachdem Steinhaus bereits im Juni das Endspiel der UEFA Women's Champions League leiten durfte und in der Folge ins Oberhaus des deutschen Männerfußballs aufgestiegen ist, setzt sie zum Ende dieses Jahres noch ein weiteres Ausrufezeichen.

„Als dreimalige Weltschiedsrichterin führt sie jetzt sogar die interne Familienrangliste an", so Pistorius mit einem Augenzwinkern und Blick auf Steinhaus' Partner Howard Webb, der bisher zwei Mal zum Weltschiedsrichter des Jahres gewählt wurde. Die 38 Jahre alte Steinhaus ist Polizeibeamtin in Niedersachsen und arbeitet derzeit im Sportreferat des Innenministeriums.

Quelle: Pressemitteilung des Niedersächsischen Ministeriums für Inneres und Sport