Vom 06.03. bis 11.03.2017 fanden in Windischgarsten / Österreich die Europäischen Polizeimeisterschaften im Skilaufen statt.

1. Wettkampftag

Mit vier Gold, einer Silber- und einer Bronzemedaillen starteten die deutschen Polizeiathleten bei den Europäischen Polizeimeisterschaften im Skilaufen sehr erfolgreich in die Wettkämpfe!

Den Auftakt mit zwei Goldmedaillen machten dabei die Langläufer. Hannes Dotzler über 10 km und Pia Fink über 7,5 km konnten ihre Wettbewerbe im klassischen Laufstil souverän gewinnen.
Den Polizeibiathlon bei den Damen entschied Silvia Birnböck für sich, ebenfalls auf das Treppchen schaffte es Verena Schrötter (3. Platz). Auch die Männer konnten mit den Plätzen 5, 6 und 7 zufrieden sein.
Ein paar Kilometer entfernt vom Biathlonstadion wurde der Slalom Wettbewerb durchgeführt. Im Skigebiet Hinterstoder gab es bei den Damen einen deutschen Doppelsieg. Susanne Weinbuchner wurde Europäische Polizeimeisterin! Knapp dahinter lief Marlene Schmotz auf Platz zwei ein.
Die Männer verfehlten das Podium nur knapp. Hier gab es einen dreifach Sieg der österreichischen Mannschaft.

2. Wettkampftag

Auch am 2. Wettkampftag der EPM Skilaufen konnte die Deutsche Polizeiauswahlmannschaft an die Erfolge vom Vortag anknüpfen.
Insgesamt holte das Team eine Gold-, zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen.
Ihren zweiten Titel im Polizeibiathlon gewann Silvia Birnböck. Über die lange Distanz mit viermal Schießen holte sie souverän den Sieg. Auch bei den Männern lief es rund. Michael Maier gewann die Bronzemedaille.
Im Langlaufwettbewerb der Männer über 15 km lief Valentin Mättig nur knapp hinter einem russischen Konkurrenten ins Ziel. Stephanie Jesse verfehlte das Podium knapp.
Auch auf der Alpinenpiste gab es Grund zur Freude. Wie schon am Vortag schafften es Marlene Schmotz und Susanne Weinbuchner auf das Treppchen. Im Riesenslalom musste sich "Schmotzi" mit Platz zwei nur knapp geschlagen geben. Susanne landete auf Platz drei. Anton Lindebner und Marvin Ackermann belegten bei den Männer die Plätze 4 und 5.

3. Wettkampftag

Am dritten Wettkampftag belegten die Deutschen Langlaufstaffeln jeweils den 2. Rang. Sowohl über 3 x 10 km bei den Männer als auch über 3 x 5 km bei den Frauen siegte Russland vor Deutschland und Norwegen.
Auch auf die deutschen Alpinen Starterinnen und Starter war am 3. Wettkampftag verlass. Im Parallelslalom konnten Susanne Weinbuchner (2. Platz) und Marlene Schmotz (3. Platz) auf das Treppchen fahren. Marvin Ackermann belegte bei bei den Männern den 4. Platz.

4. Wettkampftag

Der vierte und letzte Wettkampftag stand ganz im Zeichen der Biathlonstaffeln.
Dabei konnte die Deutsche Damenstaffel über 3 x 6 km die Silbermedaille gewinnen. Nach den zwei goldenen Einzelmedaillen war dies bereits die dritte Medaille für Silvia Birnböck. Verena und Christina Schrötter komplettierten das Team.
Bei den Männer war es über 3 x 7,5 km bis zum Schluss spannend. Christoph Friedl, Markus Neuberger und Michael Maier liefen hinter Russland und Österreich auf Platz 3 ein.
Mit insgesamt 5 Gold-, 7 Silber- und 5 Bronzemedaillen belegte Deutschland knapp hinter Russland den zweiten Platz im Medaillenspiegel.

Die Ergebnisse im Einzelnen und Fotos:

Ergebnisse Biathlon - Tag 1

Ergebnisse Slalom - Tag 1

Ergebnisse Biathlon - Tag 2

Ergebnisse Langlauf - Tag 2

Ergebnisse Riesenslalom - Tag 2

Ergebnisse Parallelslalom- Tag 3

siehe auch: www.uspe.org