Bekannte Gesichter fahren nach Budapest

Die 9. Europäischen Polizeimeisterschaften im Tennis werden vom 23. bis 30. Juni 2017 in Budapest stattfinden. Als eines der erfolgreichsten Teams in den zurückliegenden Jahren, wird sich das DPSK auch in diesem Jahr mit einer Polizeiauswahlmannschaft an den Meisterschaften beteiligen und hoffentlich an die vergangenen Erfolge anknüpfen können.

Nicole Seitenbecher und Stefanie Vorih

Um mit den leistungsstärksten Spielerinnen und Spielern in Ungarn anzutreten, erfolgte die Nominierung wiederum über einen Sichtungslehrgang im westfälischen Münster.

Das Wetter spielte mit und auf der attraktiven Anlage des Tennis- und Hockeyclub Münster e.V. wurden die besten fünf Herren und die besten fünf Damen, aus neunzehn angetretenen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, in einem Qualifikationsturnier ausgespielt. Schnell wurde deutlich, wer sich auch in diesem Jahr beweisen kann. Bekannte Gesichter, wie Nicole Seitenbecher, Pascal Benz und Marc Leimbach, Kathrin Hegel, Jan Niklas und Andreas Weber erkämpften sich erneut einen Platz im Kader für die EPM. Auch Katharina Lüke und Alexander Kranz konnten sich nach spannenden Duellen durchsetzen. Vielversprechend ist die Teilnahme der ehemaligen Profilspielerin, Stefanie Vorih. Die 20-jährige spielte 2014-2016 in der 1. Bundesliga für Stuttgart Waldau, war vielfach Württembergische Meisterin und trat mehrmals im Finale bei europäischen Turnieren im Jugendbereich an. Des Weiteren wird auch Frauke Eppert das deutsche Team in Budapest vertreten. Sie konnte verletzungsbedingt nicht an der den letzten EPM teilnehmen.

Der Beauftragte für die Sportart Tennis im DPSK, Lutz Rethfeld, welcher in der Vergangenheit als Trainer agierte und auch selbst einst viele Erfolge bei Meisterschaften für sich verbuchen konnte, freut sich auf die EPM in Budapest: „Vor zwei Jahren erkämpften wir uns sechs Medaillen und es wäre klasse, wenn es diesmal nochmal klappt. Jeder hat die Qualität ins Finale zu kommen, wobei natürlich auch immer das Auslosungsglück mitspielt.“

DPSK Beauftragter Tennis Lutz Rethfeld und Trainer Sebastian Groß

Marc Leimbach

Stefanie Vorih