Die Corona-Krise bringt weltweit große Probleme, Einschränkungen und wohl noch nicht absehbare Schäden. Sie trifft uns alle auf verschiedenen Ebenen und sicherlich auch unterschiedlich hart. Aber auch die große wie die kleine Welt des Sports und vor allem die großen und kleinen Sportler leiden erheblich darunter.



Die Ausbreitung des Coronavirus hat mittlerweile deutliche Auswirkungen auf das öffentliche, gesellschaftliche, berufliche und auch private Zusammenleben unserer Gesellschaft, insbesondere auf die Durchführung von wirtschaftlichen und kulturellen, aber auch sportlichen Großveranstaltungen bzw. -ereignissen.



Als zweiter Beitrag der angekündigten Serie folgt ein Interview mit der Siebenkämpferin Carolin Schäfer.
Die achtundzwanzigjährige Polizeioberkommissarin ist Mitglied der Sportfördergruppe des Landes Hessen und startet für die LG Eintracht Frankfurt.
Ihre Bestleistung im Siebenkampf beträgt aktuell 6836 Punkte .



Unser vierter Beitrag der Interview-Serie in 2020. Kerstin Hirscher, eine schon seit Jahren sehr erfolgreiche Leichtathletin und Polizeibeamtin aus Bayern.
Sie konnte in diesem Jahr ihren Titel als deutsche Polizeimeisterin im Crosslauf im Saarland erfolgreich verteidigen. Gleiches war ihr im Vorjahr in der Disziplin 800 Meter und 1500 Meter in Göttingen gelungen.



Das DPSK wird in den kommenden Wochen Interviews einiger Polizeisportlerinnen und Polizeisportler auf der Homepage einstellen. Wir werden hierbei mehr über ihren Sport und ihre aktuelle Situation, besonders unter dem Einfluss der Corona-Epidemie, erfahren.
Die erste Sportlerin über die wir berichten wollen, ist die Bobpilotin
Kim Kalicki.


Unterkategorien

Europäische und Deutsche Polizeimeisterschaften, sowie Bundesoffene Wettbewerbe