Im sonnigen Baden-Baden fand sich am 16. Oktober die deutsche Ju-Jutsu-Elite zu den 13. deutschen Polizeimeisterschaften ein. Die feierliche Eröffnung der Meisterschaften erfolgte durch den Polizeisportbeauftragten des Landes Baden-Württemberg, Herrn Papcke. In 170 Kämpfen standen sich 104 Athletinnen und Ahtleten aus 14 Bundesländern und dem Bund bereits am ersten Tag gegenüber . Zum ersten Mal in der Geschichte der deutschen Polizeimeisterschaften werden nicht nur in der Disziplin „Fighting“ sondern auch in der Disziplin „Ne Waza“ Medaillen vergeben.






1. Wettkampftag Frauen


Fighting: - 52 kG / - 57 kg und - 63 kg
Ne Waza: - 70 kg und + 70 kg



Fighting - 52 kg
1. Platz: Jessica Lindner (Saarland)
2. Platz: Anja Kluczenski ( Brandenburg)
3. Platz: Eva Wüppermann (Rheinland-Pfalz)

Fighting. - 57 kg
1. Platz: Jenny Grudnio (Niedersachsen)
2. Platz: Tanika Rundel (Hessen)
3. Platz: Christin Schön (Brandenburg)
3. Platz: Sarina Schellert (Rheinland-Pfalz)

Fighting - 63 kg
1. Platz: Alicia Pommert. (Hesse)n
2. Platz: Annika Meyer. (Hessen)
3. Platz: Angelique Ullrich. (Bund)
3. Platz: Cheyenne Siegemund. (Bayern)

Ne Waza. - 70 kg
1. Platz: Desiree Haarmann. (Hessen)
2. Platz: Yvonne Kulartz. (Bund)
3. Platz: Bianca Siegemund. (Bayern)

Ne Waza. + 70 kg
1. Platz: Maresa Groten. (Hessen)
2. Platz: Jana Buschermöhle. (Hansestadt Bremen)
3. Platz: Julia Michalopoulus. (Hessen)







1. Wettkampftag Männer



Fighting: - 62 kg. , - 69 kg. , - 77 kg
Ne Waza: - 85 kg. , -94 kg. , + 94 kg.

Fighting - 62 kg
1. Platz: Florian Pommert. (Hessen)
2. Platz: Yanick Körner. (Bayern)
3. Platz: Michael Hötzel. (Sachsen)
3. Platz: Rudolf Schophaus. (Niedersachsen)

Fighting. - 69 kg
1. PLatz: Christoph Siegel. (Niedersachsen)
2. Platz: Nick Angenstein. (Niedersachsen)
3. Platz: Etienne Jäger. (Hessen)
3. Platz: Leon Krol. (Bayern)

Fighting. - 77 kg
1. Platz: Johannes Aumüller. (Bayern)
2. Platz: Lasse Fitzthum. (Hansestadt Hamburg)
3. Platz: Maximilian Volkmann. (Bund)
3. Platz: Robin Höft. (Baden-Württemberg)

Ne Waza - 85 kg
1. Platz: Alexander Keller. (Hessen)
2. Platz: Martin Artukovic. (Baden-Württemberg)
3. Platz: Enrico Menendez-Gonzales. (Sachsen)
3. Platz: Gregor Krasokha. (Mecklenburg-Vorpommern)

Ne Waza - 94 kg
1. Platz: Damian Urban. (Rheinland-Pfalz)
2. Platz: Mario Bartner. (Baden-Württemberg)
3. Platz: Daniel Stamm. (Hessen)
3. Platz: Patrick Schreier. (Hessen)

Ne Waza. + 94 kg
1. Platz: Mirco Kurzhals. (Mecklenburg-Vorpommern)
2. PLatz: Benjamin Mattern. (Baden-Württemberg)
3. Platz: Nico Ullmann. (Bund)
3. Platz: Benjamin Widhalm. (Bayern)


Die Siegerehrungen erfolgten durch den Sportbeauftragten des Landes Rheinland-Pfalz, Herrn Thomas Brühl, EPHK Roland Mattern, dem Vizepräsidenten des Deutschen Ju-Jutsu-Verbandes,Herrn Thomas Mayer sowie dem Fachwart im DPSK Im Bereich „Selbstverteidigung“, Herrn Johannes Daxbacher. Das Gesamte Organisationsteam sowie alle Athletinnen und Athleten können auf einen ereignisreichen und tollen ersten Wettkampftag blicken. Man freut sich auf die Kämpfe am Donnerstag.