Am 04. März 2020 hatten der Senator für Inneres der Freien Hansestadt Bremen, Ulrich Mäurer, und der Polizeipräsident der Freien Hansestadt Bremen, Lutz Müller, die Bremer Polizeisportler(innen) zur jährlichen Ehrung in den Kaminsaal des Bremer Rathauses geladen.
Im Rahmen dieses schönen Events wurde POK Nils Laabs von der Polizei Bremen zum neuen Bundes-Co-Trainer der Fußball-Auswahlmannschaft des Deutschen Polizeisportkuratoriums (DPSK) berufen.






Der Polizeisportbeauftragte der Polizei Bremen (gleichzeitig stellvertretender Vorsitzender des DPSK), LPD Michael Steines, und der Bundesfachwart Fußball im DPSK, PHK Holger Schwabe, überreichten ein Glückwunschschreiben des DPSK-Vorsitzenden sowie die offizielle Berufungsurkunde.


(Bundes-Co-Trainer POK Nils Laabs und Bundesfachwart Fußball PHK Holger Schwabe)


POK Nils Laabs war 10 Jahre als Spieler in der deutschen Auswahl aktiv und errang mit seinen Kollegen 1 x den Vize-Europameistertitel und 2 x den Europameistertitel. Er „beerbt“ seinen erfolgreichen Vorgänger PK Georg „Schorsch“ Reiser (Baden-Württemberg).

Das DPSK wünscht dem neuen Bundes-Co-Trainer POK Nils Laabs und dem Bundestrainer POK Robert Pocrnic (Polizei Berlin) viel Erfolg bei der zukünftigen Zusammenarbeit und dem Erreichen der anvisierten Ziele.
So gilt es im Jahr 2022 den Titel des Polizeieuropameister zu verteidigen.