Bei der Ruder EM in Poznan / Polen am 11. Oktober belegt der Deutschland-Achter der Frauen mit den Polizeisportlerinnen Alyssa Meyer und Frauke Hundeling einen hervorragenden zweiten Platz nach dem Boot aus Rumänien und vor dem Boot aus den Niederlanden.






Alyssa Meyer (5.v.l.) und Frauke Hundeling (6.vl.)




Bei dem Team "Frauen Riemen Deutschland", das seit Okt. 2019 gemeinsam in Potsdam trainiert, war eine kontinuierliche Leistungssteigerung in den letzten Monaten erkennbar.
Die EM war für die Sportlerinnen der einzige Wettkampf in 2020 und somit das absolute Highlight des Jahres. Der Erfolg in Polen zeigt, dass man den richtigen Weg eingeschlagen hat. Es ist ein erster Fingerzeig in Richtung Olympische Spiele.