Die deutschen Skispringer starten mit einem Doppelsieg in die Weltcup-Saison 2020/2021.
Der Bundespolizeisportler Markus Eisenbichler und Karl Geiger vom Zoll-Ski-Team springen im polnischen Wisla auf Platz eins und zwei.







Mit Sprüngen von 137,5 und 134 Meter gewinnt Markus Eisenbichler beim ersten Einzelspringen des Winters.
Der Bundespolizist erzielte am Sonntagabend im polnischen Wisla insgesamt 267,6 Punkte und setzte sich damit gegen seinen Teamkollegen Karl Geiger durch, der auf 133,5 und 128 Meter (258,6 P.) kam. Platz drei belegte der Österreicher Daniel Huber (138,5 und 125,5 m; 255,7 P.).