Am Mittwoch, den 27.03.2019, standen sich auf dem Sportgelände des Hamburger Fußballverbandes an der Jenfelder Allee die Auswahlmannschaften der Polizei der Freien Hansestadt Hamburg und der Polizei des Landes Brandenburg gegenüber.





In einem spannenden und hochklassigen Spiel konnte sich das Gästeteam aus Brandenburg mit einem knappen 2:1-Erfolg den Sieg im ersten Vorrundenspiel der Gruppe 4 sichern. Der Erfolg wurde abschließend standesgemäß mit einem Mannschaftsfoto vor der Davidwache gefeiert.



Auswahlmannschaft Hamburg

Beide Teams boten bei strömenden Regen ein starkes Spiel - es gab gerade in der 1. Hälfte eine Reihe von Torszenen, bei denen sich jeweils beide Torfrauen (KKin Friederike Wiener/Hamburg + PKAin Vanessa Fischer/ Brandenburg) auszeichnen konnten. Jeweils einmal auf jeder Seite mussten beide jedoch einen Ball passieren lassen. In der 18. Minute gelang PKAin Anna Gasper mit einem Volleyschuss aus halbrechter Position die Gästeführung, die in der 41. Minute durch die Hamburgerin Polizeimeisterin Dana Marquardt egalisiert werden konnte. So gingen beide Mannschaften mit einem leistungsgerechten 1:1 Unentschieden in die Pause.


Auswahlmannschaft Brandenburg

Auch nach dem Pausentee schenkten sich beide Teams nichts und lange sah es nach einem 1:1 Unentschieden aus, doch nach schöner Kombination über PKAin Gasper kam der Ball zu POMin „Betty“ Baumgarten, die sich diese Chance in der 83. Minute aus kurzer Distanz nicht entgehen ließ. Die Hamburgerinnen warfen noch mal alles nach vorne, kamen noch 3 x gefährlich vor das Brandenburger Tor, jedoch blieben die Brandenburgerinnen standhaft und sicherten sich, wenn auch insgesamt etwas glücklich, jedoch nicht gänzlich unverdient den 1:2 Sieg.


(Holger Schwabe, Bundesfachwart Fußball)