Bei herrlichstem Wetter (20 Grad) fand am 04.04. im Olympiapark Berlin das 1. Qualispiel der Vorrundengruppe 3 vor ca 100 anwesenden Zuschauern statt. Die Auswahl Berlins empfang die Auswahl aus Mecklenburg-Vorpommern und setzte sich verdient mit 3:1 durch.




In der ersten Halbzeit entwickelte sich nach anfänglicher „Abtastphase“ eine Spielüberlegenheit der Berlinerinnen. So kamen die Hauptstädterinnen zu einigen Chancen (u.a. ein Pfostenschuss in der 34. Minute) und Sara Dieng stellte mit zwei Treffern (15. Min. und 29. Min.) bereits zur Halbzeit die Weichen auf Sieg. Die Auswahl Mecklenburg-Vorpommerns spielte dabei gefällig mit, kam jedoch nicht zu ernsthaften Chancen. In der zweiten Hälfte verflachte das Spiel ein wenig, die Spielerinnen aus MV wurden mutiger und kamen dem Berliner Tor immer näher. In der 65. Minute war es dann soweit. Die Spielführerin aus Mecklenburg-Vorpommern, Wencke Strehlow, erzielte nach einer Ecke mit einem sehenwerten Treffer von der Strafraumgrenze den vielumjubelten Anschlusstreffer zum 2:1. Nach kurzer Unruhephase verwaltete Berlin das Ergebnis und kam in der 88. Minute nach toller Vorarbeit von Lisa Fröhlich wiederum durch Sara Dieng zum entscheidenden 3:1.

Auswahlmannschaft Berlin

Auswahlmannschaft Mecklenburg-Vorpommern



(Holger Schwabe, Bundesfachwart)