Am 11.04.19 trafen im Rahmen der Qualifikation zur DPM in Eichstätt die Auswahlmannschaften von Bremen und Thüringen aufeinander.
Das temporeiche Spiel mit vielen Torchancen konnte Bremen mit 8:1 (Halbzeit 3:1) für sich entscheiden.






Vor dem Anpfiff galt jedoch noch einmal die vollste Konzentration und Anerkennung dem Sportsmann Holger Finken aus Bremen. Holger Finken wurde zum 01.04.19 pensioniert und hat bis zum Ende seiner Dienstzeit auch im Rahmen seines Nebenamtes des „Fachwart Fußball Bremen“ größtes Engagement über viele Jahre an den Tag gelegt.


Holger Finken war maßgeblich an der Vorbereitung auf den Europameistertitel der Deutschen Nationalmannschaft Männer 2018 in Prag beteiligt. Als Fachwart Bremen stellte er u. a. den Kontakt zu Werder Bremen und der für die Lehrgänge gastgebenden Bundeswehr her.

Kurz vor dem Anpfiff fanden u.a. der neue Fachwart Bremen, Tim Schellhaas, der Vertreter des Polizeibeauftragten Bremen, Kai Ditzel, und der Bundesfachwart Holger Schwabe (DPSK) dankende Worte und überreichten dem „Neu-Pensionär“ Holger Finken diverse Präsente.









v.l.: Fachwart Bremen Tim Schellhaas, Bundesfachwart Holger Schwabe, ehem. Fachwart Bremen Holger Finken, Vertreter Polizei Bremen Kai Ditzel










Auch die aktiven und nicht mehr aktiven Spielerinnen und Spieler der Landesauswahlen Bremen waren anwesend und ehrten ihren ehemaligen Fachwart u.a. mit einem Fotobuch aus gemeinsamen Zeiten.







Das zweite Qualispiel begann anschließend aus sehr gutem Grunde mit etwas Verspätung, jedoch sofort mit einem „Paukenschlag“. Nachdem die Bremerinnen in der zweiten Minute nur den Pfosten trafen, machte es Thüringens’ Spielführerin Manja Seeger in der 5. Minute besser und erzielte per Volleyschuss das 0:1.

Thüringen in grün / Schiesrichtergespann / Bremen in blau

Fortan entwickelte sich ein temporeiches Spiel mit vielen Torchancen (zumeist für die Bremerinnen) und Bremen konnte das frühe 0:1 in einen 8:1 Sieg (Halbzeit 3:1) umwandeln. Für die Bremer Auswahl trafen folgende Spielerinnen:
1:1 - Kira Buller (16. Min)
2:1 - Paula Rößeling (22. Min per Foulelfmeter)
3:1 - Sabrina Lian Langejürgen (41. Min)
4:1 - Kira Buller (63. Min)
5:1 - Kira Buller (68. Min)
6:1 - Sabrina Lian Langejürgen (73. Min)
7:1 - Franziska Gieseke (75. Min)
8:1 - Nina Egbers (80. Min)


Holger Schwabe (Bundesfachwart Fußball)