Am 1. Mai fand in Köln das DFB-Pokalfinale der Frauen statt.
Das Endspiel Vfl Wolfsburg gg. SC Freiburg endete vor 18.000 Zuschauern 1:0 für die Niedersächsinnen.
Die Partie wurde souverän von Polizeioberkommissarin Susann Kunkel (Polizei Hamburg) als Schiedsrichterin geleitet.






Die 35 jährige Polizeioberkommissarin betrachtet diese Ansetzung als bisher absoluten Karrierehöhepunkt: „für dieses DFB-Pokalfinale angesetzt worden zu sein ist einfach überwältigend und vermutlich einmalig im Leben einer Schiedsrichterin“
Susann Kunkel pfeift seit 2009 für den Deutschen Fußball Bund und ist neben der Frauen Bundesliga u.a. auch sehr erfolgreich in den Regionalligen (4. Liga) der Männer „unterwegs“

Nach dem Spiel wurde sie zusammen mit ihren Schiedsrichter-Assistentinnen Maria Wozniak (Herne) und Sylvia Peters (Lübeck) + 4. Offizielle Mirka Derlin (Bad Schwartau) durch den Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier geehrt.



Holger Schwabe (Bundesfachwart Fußball)



Im Kader des FC Freiburg standen an diesem Tag auch die zwei Polizeibeamtinnen PMA'in Lisa Karl und PMA'in Janina Minge aus dem Bereich der Spitzenförderung des Bundeslandes Baden-Württemberg.



Lisa Karl (2)





Janina Minge (9)