Am Donnerstag, 09.05.2019 - 06:07 Uhr, ging die Reise los.

Mit 22 hochmotivierten Judokas und vier Betreuern startete der Reisebus, welcher der DPSK-Auswahlmannschaft inklusive zweier Busfahrer durch die bayrische Polizei zur Verfügung gestellt wurde, in Richtung Ungarn.

9 Stunden und 16 Minuten später fuhren wir auf den Parkplatz des „Hotel Rába City Center“, welches mitten im Zentrum von Györ liegt.












Delegation der deutschen Mannschaft


Vor Ort wurde die deutsche Delegation von dem Generalsekretär der USPE, Herrn PD Andreas Röhner, und dem stellvertretenden Vorsitzenden des DPSK, Herrn LPD Michael Steines, in der Lobby empfangen.



v.l.: LPD Michael Steines und der Fachwart Selbstverteidigung im DPSK, PHK Johannes Daxbacher


Die ungarischen Organisatoren, die uns in unserer Landessprache empfingen, und das freundliche Hotelpersonal machten uns das „Ankommen“ leicht. Innerhalb kürzester Zeit konnten alle ihre Zimmer beziehen.
Die Akkreditierung und das „Wiegen“ für den morgigen ersten Wettkampftag fanden ebenfalls direkt bei Ankunft im Hotel statt. Um 18:30 Uhr konnten alle bis dahin eingetroffenen Nationen zum Abendessen gehen.

Vor unserer Auswahlmannschaft liegen nun drei interessante und spannende Wettkampftage. Die Motivation und Vorfreude auf diese Begegnungen stehen den Athletinnen und Athleten ins Gesicht geschrieben.


(Diana Liemen, Geschäftsstelle DPSK)