Am zweiten Spieltag kam es zu folgenden Begegnungen


NORDRHEIN-WESTFALEN gegen HESSEN

3 : 2



BERLIN gegen BUNDESPOLIZEI/BKA

1 : 0








2. Spieltag

NORDRHEIN-WESTFALEN gegen HESSEN

Die Polizeibeamtinnen aus Nordrhein-Westfalen ziehen nach ihrem 2. Sieg in der Gruppe ins Finale ein !!! Bereits in der 2. Minute nutzte die Goalgetterin Isabell Wolf eine Unaufmerksamkeit in der hessischen Abwehr und netzte gekonnt aus dem Halbfeld zum 1:0 ein. Nachdem sich das Team Hessen kurz „geschüttelt“ hatte, kam es zu einigen Torchancen zum möglichen Ausgleich... So setzte Nina Neumann in der 7. Minute ihren Schuss nach einer Eckstoßvariante knapp neben den Pfosten. Ebenso war es wiederum Nina Neumann, die in dieser Drangperiode in der 19. Minute die Torfrau aus NRW umkurvte und den Ball in Rtg Gehäuse schoss... doch die aufmerksame NRW-Defensivspielerin Corinna Dubbel klärte den Ball auf der Linie für ihre bereits geschlagene Torhüterin. In der 22. Minute war es auf der Gegenseite Isabell Wolf, die auf dem Weg zum 2:0 war, jedoch konnte Franziska Ippensen ihre Torfrauqualitäten zeigen und entschärfte stark diese Chance ! Das temporeiche Spiel auf beiden Seiten brachte dann in der 44. Minute das 2:0 für Nordrhein-Westfalen, nachdem sich Hessen abermals nicht clever verhielt und so Isabell Wolf den Ball zurückerobern und festmachen konnte. Unmittelbar darauf passte sie zu der freistehenden Sarah Schmidt, die den Ball ins Tor hämmerte ! Die Zuschauer merkten nach der Halbzeitpause den hessischen Spielerinnen direkt an, dass man sich nicht so einfach geschlagen geben wollte ... In der 68. Minute nutzte Meike Weber schlitzohrig einen direkten Freistoß und erzielte durch die schnelle Ausführung das 2:1. In dieser Phase war das Team NRW dem Anschein nach auf Ergebnis halten bedacht und Hessen drückte immer mehr in Richtung NRW Tor - in der 72. Minute wurde Nina Neumann durch einen schönen Pass in die Schnittstelle „auf die Reise geschickt“ und konnte nur regelwidrig im gegnerischen 16 Meterraum gestoppt werden. Die hessische Spielführerin Meike Weber verwandelte den fälligen Foulelfmeter eiskalt und erzielte den vielumjubelten Ausgleichstreffer zum 2:2 ! Das eh schon auf hohem Niveau geführte Spiel beider Mannschaften ging in der Schlussviertelstunde hin und her, beide Teams wollten den Sieg. In der 83. Minute wurde ein hessischer Angriff durch die Abwehrreihe der Nordrhein-Westfälinnen gestoppt und im direkten Gegenzug setzte sich die NRW Torjägerin Isabell Wolf gegen zwei Hessinnen konsequent durch und erzielte mit ihrem bereits 3. Endrundentreffer das an diesem Tage entscheidende Tor zum 3:2 Sieg für NRW !!!

Nach zwei Siegen steht NRW somit am Donnerstag im Finale der Deutschen Polizeimeisterschaft im Fußball der Frauen!!!





(Tobias Beyrle, Maximilian Riedel, Elias Tiedeken)



BERLIN gegen BUNDESPOLIZEI/BKA

Die Geschichte dieses Aufeinandertreffen beider Auswahlmannschaften ist schnell erzählt... bei hochsommerlichen Temperaturen war die 1. Halbzeit nahezu ereignisarm und so ging es nach vereinzelten Schüssen über das Tor gerecht mit 0:0 in die Pause. Die 2. Hälfte des Spiel gewann etwas an Geschwindigkeit, vor allem ab der 78. Minute, als nämlich Anna Madl vom Bund mit einem schönen Freistoß nur äußerst knapp das Tor verfehlte ... 2 Minuten später erzielte die Berlinerin Lisa Fröhlich nach wunderschönen Pass von Tiziana Udich den „goldenen“ Treffer zum 1:0 Sieg.



Holger Schwabe (Bundesfachwart)


(Oliver Topp, Thomas Stein, Roman Solter)