Arnd Peiffer (Bundespolizei) hat es in Oberhof in der 12,5 km-Verfolgung unter die Top 10 geschafft.








Nach einem verpatzen Start im Sprint (Platz 47) war schon vor dem Rennen klar, dass ein Podestplatz nicht mehr drin ist. Dafür schaffte es Peiffer mit seiner Leistung in der Verfolgung als bester Deutscher ins Ziel. In der 4x6km-Staffel schaffte es Arnd Peiffer als Schlussläufer auf Platz 5. Als Startläuferin ging Vanessa Hinz auf die Strecke, diese übergab an Denise Hermann, nach ihr folgte Benedikt Doll. Bis zum letzten Schießen blieb das Deutsche Team ohne Strafrunde. Im stehenden Anschlag konnte Peiffer diese aber nicht vermeiden. Am Ende hatte das Deutsche Team 1:06 Minuten Rückstand auf die Sieger aus Russland. Den zweiten Platz holten sich knapp dahinter die Norweger und Platz 3 ging an die Staffel der Franzosen. Die Wettkämpfe in Oberhof finden auf Grund der Coronapandemie zurzeit ohne Zuschauer statt.