Die bayrische Polizistin und Snowboarderin Ramona Hofmeister ist beim dritten Saison-Weltcup in der Schweiz auf Platz 2 gefahren.








In Scoul musste sie sich im Parallel-Riesenslalom nur im Finale der Russin Sofia Nadyrschina geschlagen geben. „Ich bin total glücklich, dass ich wieder auf dem Podium stehen darf“, sagte Hofmeister. Sie hatte zuletzt in Carezza in Südtirol gewonnen und liegt derzeit im Gesamtweltcup auf dem ersten Platz. Melanie Hochreiter (Polizei Bayern) und Cheyenne Loch (Bundespolizei) schafften es beide bis ins Viertelfinale.