DPSK | Im Sundern 1 • 59379 Selm | info@dpsk.de

 
 

Dienstsport inklusive Gesundheits- und Präventionssport

Eine Disziplin des Dienstsports - das Lauftraining

Dienstsport ist die regelmäßige, systematische, altersgerechte, am Leistungsstand sowie an den körperlichen Anforderungen der Tätigkeitsbereiche orientierte sportliche Betätigung während des Dienstes. Er soll Übungen enthalten, welche die motorischen Fähigkeiten in gleichen Maßen berücksichtigen, und abwechslungsreich sowie aufgaben- und teilnehmerorientiert gestaltet sein. Weiter soll das notwendige Wissen vermittelt werden, um abwechslungsreich und kontrolliert Sport treiben zu können sowie Sportverletzungen zu vermeiden. Der Dienstsport soll darüber hinaus das Betriebsklima und Zusammengehörigkeitsgefühl fördern und das für den Einsatz notwendige Teamverhalten stärken.

Dienstsport beinhaltet auch den Gesundheits- und Präventionssport sowie den Sport in der Ausbildung. Der Gesundheits- und Präventionssport (GPS) kompensiert gesundheitsabträgliche berufsbedingte Belastungen. Darüber hinaus motiviert er die Beamten und Beamtinnen zu regelmäßigem Sport und regt zu einer gesundheitsbewussten Lebensführung an. Er ist in besonderem Maße geeignet, die Einsatzfähigkeit im Polizeivollzugsdienst wiederzuerlangen, zu erhalten und zu steigern, weil er auf individuelle Voraussetzungen eingeht und auf Belastungsspitzen an der körperlichen Leistungsgrenze verzichtet. Die Polizeivollzugsbeamtinnen und -beamten sollen Einsichten in die Notwendigkeit regelmäßiger sportlicher Betätigung außerhalb und innerhalb des Dienstes sowie für eine gesunde Lebensführung vertiefen. Sie sollen gezieltes eigenverantwortliches Training zum Erhalt der körperlichen Fitness und der Gesundheit durchführen können. Die wesentlichen Inhalte sind:

• Aufklärung über gesundheitliche Risikofaktoren wie Bewegungsmangel, Stress, Rauchen und Fehlernährung und daraus resultierende Folgen des metabolischen Syndroms wie Übergewicht, Bluthochdruck, Diabetes, Fettstoffwechselstörung sowie Auswirkungen auf den Stütz- und Bewegungsapparat

• Informationen über einen gesunden Lebensstil und gesunde Ernährung.

• Individuelles Training der motorischen Grundeigenschaften Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit und Koordination wie

• Herz-Kreislauftraining, wie Nordic-Walking, Laufen, Fahrradfahren, Schwimmen, Aquafitness, Ergometertraining

• gesundheitsorientiertes Krafttraining mit und ohne Gerät

• Beweglichkeits- und Koordinationstraining wie funktionelle Gymnastik

• Rückentraining

• Stressbewältigungs- und Entspannungstraining

Vor dem Hintergrund des älter werdenden Personals gewinnt der GPS immer mehr an Bedeutung. Der Erfolg von Maßnahmen des GPS in der Polizei ist wissenschaftlich belegt, wenn dieser unter Anleitung und aktiver Betreuung durch speziell ausgebildete Sportübungsleiterinnen und -leiter durchgeführt wird. Eine Individualisierung des GPS oder ein Training ohne dieses Fachpersonal ist nicht zielführend. Die Ausgestaltung des Dienstsports obliegt dem Bund und den einzelnen Ländern.

 

Fit im Home Office

Die Arbeit von zu Hause bringt Vor- und Nachteile mit sich. Um einem Bewegungsmangel vorzubeugen, haben wir ein paar kurze Workouts zusammengestellt.

Hier geht's zu den Trainingseinheiten

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.