Vom 12. bis 18. März 2018 fand in Göppingen die Europäische Polizeimeisterschaft im Handball der Frauen statt.
Neben dem Gastgeber Deutschland traten die Polizeinationalmannschaften aus Frankreich, Norwegen, Dänemark, Österreich, Ungarn, der Schweiz und den Niederlanden an.

siehe auch:

www.epm-handball.de
www.uspe.org
https://www.facebook.com/dpnmepm2018/
Sportdeutschland: Übertragung des Spiels um Platz 3
Sportdeutschland: Übertragung des Finales

Spielplan und Ergebnisse

1. Spieltag


Gruppe A


Deutschland


Frankreich


25:19


Gruppe B


Norwegen


Dänemark


28:15


Gruppe B


Österreich


Niederlande


30:22


Gruppe A


Schweiz


Ungarn


21:36

2. Spieltag


Gruppe B


Dänemark


Niederlande


25:16


Gruppe A


Frankreich


Ungarn


31:22


Gruppe A


Deutschland


Schweiz


41:4


Gruppe B


Norwegen


Österreich


23:27

3. Spieltag


Gruppe A


Frankreich


Schweiz


29:12


Gruppe B


Norwegen


Niederlande


30:13


Gruppe B


Dänemark


Österreich


24:26


Gruppe A


Deutschland


Ungarn


34:18

4. Spieltag


Spiel um Platz 7


Schweiz


Niederlande


16:20


Spiel um Platz 5


Ungarn


Dänemark


26:29


Halbfinale


Frankreich


Österreich


28:16


Halbfinale


Deutschland


Norwegen


28:19


Spiel um Platz 3


Österreich


Norwegen


25:32


Finale


Frankreich


Deutschland


25:33

1. Spieltag: Spielbericht Deutschland - Frankreich (25:19)

In der ersten Halbzeit konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Auf beiden Seiten wurden viele Chancen vergeben. Zur Halbzeit stand es 12 : 11 für Deutschland.
In der zweiten Spielhälfte fand die deutsche Mannschaft besser ins Spiel. Auch dank zahlreicher Paraden der deutschen Torfrau Jennifer Weste konnte die deutsche Mannschaft den Vorsprung kontinuierlich ausbauen und schließlich einen ungefährdeten Sieg verbuchen.
Beste Torschützin bei den Deutschen war Verena Breidert mit 5 Toren, bei den Franzosen Alexandra Riviere mit 5 Toren.

Videobericht Filstalwelle

2. Spieltag: Spielbericht Schweiz - Deutschland (4:41)

In einem sehr einseitigen Spiel waren die Deutschen den Schweizerinnen in allen Belangen überlegen. Dem schnellen Umschaltspiel der Deutschen hatten die Schweizerinnen nichts entgegenzusetzen, so dass über das Zwischenergebnis 2 : 10 die Deutschen bereits zur Halbzeit mit 3 : 20 Toren führten.
Dieses Geschehen setzte sich auch in der zweiten Halbzeit fort. Die Schweizerinnen erzielten nur noch ein Tor, so dass die Deutschen einen überlegenen 4 : 41 Sieg feiern konnten.
Beste Torschützin bei der Schweiz war Rahel Leuppi mit 2 Toren, bei den Deutschen Katharina Wagner mit 7 Toren.

Videobericht Filstalwelle

3. Spieltag: Spielbericht Deutschland - Ungarn (34:18)

In einem temporeichen Spiel waren die Deutschen den Ungarinnen in allen Belangen überlegen.
Über den Zwischenstand von 10 : 4 bauten die Deutschen ihren Vorsprung bis zur Halbzeit stetig auf 17 : 6 aus.
Auch in der zweiten Halbzeit konnten die Deutschen ihre Überlegenheit in weitere Tore ummünzen, so dass sie zum Schluss einen nie gefährdeten 34 : 18 Sieg feiern konnten.
Beste Torschützin bei Deutschland war Verena Breidert mit 6 Toren, bei Ungarn Monika Horn mit 7 Toren.

Halbfinale: Spielbericht Deutschland - Norwegen (28:19)

Die Zuschauer sahen ein temporeiches und gutklassiges Handballspiel, das am Anfang ausgeglichen war.
Dann konnten die Deutschen aber auf 9 : 5 davonziehen. Diesen Vorsprung verteidigten sie bis zum Halbzeitstand von 15 : 11. In der zweiten Halbzeit bauten die Deutschen ihren Vorsprung langsam aus.
Über den Zwischenstand von 19 : 13 landeten die Deutschen einen hochverdienten 28 : 19 Sieg. Beste Torschützin bei den Deutschen war Verena Breidert mit 11 Toren, bei Norwegen Maiken Kavli mit 5 Toren.

Finale: Spielbericht Frankreich - Deutschland (25:33)

In einem sehr guten Handballspiel kamen die Deutschen am Anfang besser zurecht und führten schnell 1 : 5. Die Französinnen kämpften sich aber wieder auf 4 : 5 heran. Im Laufe der ersten Halbzeit setzte sich dann die Qualität der deutschen Spielerinnen immer mehr durch, so dass sie zur Halbzeit mit 8 : 17 führten.
Auch in der zweiten Halbzeit bauten die Deutschen ihren Vorsprung stetig aus. Erst zum Schluss nahmen die Deutschen das Tempo aus dem Spiel, konnten aber einen überlegenen und hochverdienten 25 : 33 Sieg feiern.
Beste Torschützin bei Frankreich war Alexandra Riviere mit 13 Toren, bei Deutschland Joline Müller mit 6 Toren.


Vom 12. bis 18. März 2018 findet in Heiningen und Göppingen die 5. Europäische Polizeimeisterschaft im Handball der Frauen statt. Nach den Titelgewinnen 2004 und 2010 und den dritten Plätzen 2008 und 2014 geht die Deutsche Auswahlmannschaft hoch motiviert in die EPM im eigenen Land.


Die DPSK Auswahl trifft in der Gruppe A auf die Mannschaften aus Frankreich, Ungarn und der Schweiz. In der Gruppe B spielen der Titelverteidiger Norwegen, Dänemark, Österreich und die Niederlande gegeneinander.

Die Vorrundenspiele werden in der Heininger Voralbhalle ausgetragen. Das Spiel um Platz drei und das Endspiel finden am 18.03.2018 in der Göppinger EWS-Arena statt. Eingebettet in den Finaltag am 18.03.2018 findet vor und in der Göppinger EWS-Arena, zwischen 11.00 Uhr und 16.00 Uhr, ein großer „Tag der Polizei“ mit zahlreichen Programmpunkten statt.

Das Eröffnungsspiel bestreitet die DPSK-Auswahlmannschaft am 13. März um 10.00 Uhr in Heiningen in der Vorabhalle gegen die Mannschaft aus Frankreich.

Während der EPM werden die Mädels topaktuell Bilder und Videos auf Ihrer facebook-Seite https://www.facebook.com/dpnmepm2018/ präsentieren.

Weitere Informationen zur EPM gibt es auch hier:

www.epm-handball.de
www.uspe.org

DPSK-Auswahlmannschaft