DPSK | Im Sundern 1 • 59379 Selm | info@dpsk.de

 
 

Olympia: Ruder-Achter der Herren gewinnt Silber in Tokio in packendem Finale

Der deutsche Achter der Herren hat bei Olympia in Tokio die Silbermedaille eingefahren. In einem packenden Finale hatte das Flaggschiff der deutschen Ruderer am Ende nur die Möglichkeit, um Silber zu kämpfen. Neuseeland gewann nach einem starken Rennen souverän. Der Deutschland-Achter konnte sich aber bis zum Schluss gegen die Boote aus Großbritannien und den USA knapp behaupten.

Deutschland, Rio-Olympiasieger Großbritannien und die Niederlande waren auf dem Sea Forest Waterway als große Favoriten ins Rennen gegangen. Doch am Ende triumphierte Neuseeland in 5:24,64 Minuten - trotz eines tollen Schlussspurts des Deutschland-Achters (5:25,60). Die Briten brauchten 5:25,73 Minuten.

Freude - aber auch Enttäuschung
"Wir haben alles geopfert. Unsere Gesichter sind noch ein bisschen leer. Aber wir haben auf jeden Fall Silber gewonnen. Ich bin super stolz", sagte Hannes Ocik nach dem Rennen. Nebenmann Torben Johannesen gab aber auch zu, "am Anfang etwas enttäuscht" gewesen zu sein. Fest steht bereits, dass Steuermann Martin Sauer seine Karriere beenden wird.

Packendes und hochklassiges Finale
Nach 500 Metern hatte der Deutschland-Achter das Feld noch angeführt, es entwickelte sich in der Folge ein packendes und hochklassiges Finale der besten drei Teams. Deutschland ging als Dritter in die finalen 500 Meter und griff noch einmal an. Zum Sprung auf Platz eins reichte es aber nicht mehr.

Die Mannschaft, zu der auch die Laurits Follert, Olaf Roggensack (Bundespolizei) und Hannes Ocik (Polizei Mecklenburg-Vorpommern) gehören, hatte zuletzt dreimal in Folge WM-Gold gewonnen.

Der Deutschland-Achter war bei der EM im Frühjahr mit Platz vier zwar enttäuschend ins Olympia-Jahr gestartet, hatte sich bei den folgenden Weltcups aber deutlich gesteigert. Am vergangenen Freitag war der Achter mit einem überzeugenden Auftritt auf direktem Weg in den Endlauf eingezogen.

Zwei Medaillen für den DRV in Tokio
Zuletzt hatte das deutsche Flaggschiff bei den Sommerspielen in London 2012 triumphiert. Für den Deutschen Ruderverband (DRV) war das Silber des Achters zum Abschluss der Wettkämpfe die zweite Medaille in Japan. Es waren die ersten Spiele seit Peking 2008 ohne deutsches Ruder-Gold.

 

Quelle Fotos: © DRV - Merijn Soeters
Quelle Text: Bundespolizei

*** Hier geht es zur Übersicht unserer Artikel. ***

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.