DPSK | Im Sundern 1 • 59379 Selm | info@dpsk.de

 
 

Olympia: Weltmeister Grotheer wird zum historischen Olympiasieger

Bahnrekord im ersten Lauf - damit wollte er vorlegen und der Konkurrenz zeigen, was er kann. Und das zeigte wohl tatsächlich Wirkung, denn an die Topleistung von Christopher Grotheer kam keiner mehr heran. Der Polizist aus Thüringen holte sich sein erstes olympisches Gold in Peking und die erste Medaille im Skeleton überhaupt für Deutschland.

Genau eine Minute brauchte Grotheer im ersten Lauf für den Eiskanal und stellte damit einen neuen Bahnrekord auf. Über die ersten drei Läufe hinweg zeigte der Thüringer eine konstant gute Leistung und baute sich so einen immer größeren Vorsprung auf die Konkurrenz auf.

  1. Lauf: 1:00.00 Minuten
  2. Lauf: 1:00.33 Minuten
  3. Lauf: 1:00.16 Minuten

Mit einem Vorsprung von doch recht deutlichen 0.850 Sekunden ging es für ihn dann in den letzten entscheidenden vierten Lauf. Nicht alles lief perfekt, zum Schluss des Laufs nimmt Grotheer noch eine Bande der Bahn mit. Doch auch das kann den schnellen Thüringer nicht mehr aufhalten. Mit einer Zeit von 1:00.52 war es zwar sein schwächster von insgesamt vier Läufen, doch das war am Ende alles Makulatur. Christopher Grotheer holt die erste deutsche Medaille im Skeleton für Deutschland – und die glänzt gleich golden.

Vor den Rennen in Peking hatte Grotheer sich dazu entschieden, statt auf seinem neuen Schlitten, wieder auf den alten zu wechseln. Eine Entscheidung, die sich ausgezahlt hat.

Auf dem Podest konnte Grotheer dann gemeinsam mit Teamkollege und Bundespolizist Axel Jungk feiern. Der lag nach dem ersten Lauf zunächst nur auf dem fünften Platz. Doch Jungk kämpfte sich schon in Lauf zwei zurück in die Podiumsränge. Platz 2 mit einem größeren Rückstand von 0.700 Sekunden auf Christopher Grotheer war das Ergebnis nach dem ersten von zwei Wettkampftagen.

Diese Position konnte Jungk dann auch am zweiten Tag und in den dort entscheidenden Rennen halten. Am Ende konnte er sich vor dem Chinesen Yan Wengang über den Gewinn der Silbermedaille freuen. Es ist Jungks erste olympische Medaille, die er aus Peking mit nach Hause nimmt.

Und unterm Strich bleibt festzuhalten: Deutschland hat sogar die ersten beiden Medaillen im Skeleton geholt überhaupt geholt.

 

*** Hier geht es zur Übersicht unserer Artikel. ***