DPSK | Im Sundern 1 • 59379 Selm | info@dpsk.de

 
 

DPM Fußball: Vorrunde aktueller Stand & Bericht Sachsen-Anhalt gegen NRW

Hier gibt es alle Ergebnisse der Vorrunde in der Übersicht und einen aktuellen Bericht von Fachwart Holger Schwabe zum Spiel Thüringen gegen Baden-Württemberg.
Gruppe 1:
Berlin gg Rheinland-Pfalz 1:1
Rheinland-Pfalz gg Berlin 3:1
 
—>  Rheinland-Pfalz ist für die Endrunde qualifiziert!
 
 
Gruppe 2:
Baden-Württemberg gg Niedersachsen 2:3
Niedersachsen gg Thüringen 3:3
Thüringen gg Baden-Würtenberg 0:7
 
—>  Niedersachsen ist für die Endrunde qualifiziert !
 
Gruppe 3:
Bremen gg Bundespolizei/BKA 3:2
Bundespolizei/BKA gg Sachsen 2:3
Sachsen gg Bremen 1:2
 
—>  Bremen ist für die Endrunde qualifiziert !
 
 
Gruppe 4:
Hessen gg Saarland 2:3
Saarland gg Hessen 5:1
 
—>  Saarland ist für die Endrunde qualifiziert !
 
Gruppe 5:
Nordrhein-Westfalen gg Hamburg 3:0
Hamburg gg Sachsen-Anhalt 3:1
Sachsen-Anhalt gg NRW am 1:2
 
—>  Nordrhein-Westfalen ist für die Endrunde qualifiziert ! 
 
 
Sachsen-Anhalt gegen Nordrhein-Westfalen
 
 
In der Vorrundengruppe 5 kam es auf dem wunderschön gelegenen Gelände der Landessportschule Osterburg / Altmark zum entscheidenden Qualifikationsspiel zwischen den Auswahlmannschaften Sachsen-Anhalt und Nordrhein-Westfalen…
Die Ausgangslage nach den bisher zwei durchgeführten Spielen war klar… Hamburg konnte trotz des Sieges gegen Sachsen-Anhalt (3:1) nicht mehr in die Endrunde der DPM einziehen, da man das 1. Qualifikationsspiel in NRW mit 0:3 verloren hatte.
 
Sachsen-Anhalt musste mit 3 Toren Unterschied gegen die Mannen aus Nordrhein-Westfalen gewinnen um in die Endrunde einziehen zu können …
 
Es war also alles im Vorfeld klar definiert …
Als der Pfiff des Schiedsrichters Christian Kliefoth ertönte konnte man als Zuschauer sofort erkennen, dass die Nordrhein-Westfalen im Heimstadion des Osterburger FC nichts „anbrennen“ lassen wollten.
 
 
 
In Halbzeit 1 kamen die Sachsen-Anhaltiner immer wieder stark unter Druck … nur die nordrhein-westfälische Mannschaft vergaß bei einer Vielzahl von herausgespielten Chancen das Toreschiessen…
14. Min: Niklas Klein-Wiele nach Vorarbeit von Daniel Schröder übers Tor
19. Min+ 31. Min: Peter Elbers per Kopf nach guten Flanken ebenfalls übers Tor
28. Min: Riesenchance von Daniel Schröder frei vorm Tor nach Vorarbeit von Niklas Klein-Wiele den TW angeschossen
35. Min: der TW von Sachsen-Anhalt, Danny Ademovic, parierte einen Distanzschuss von Lucas Morzonek
 
Kurz nach Wiederbeginn der 2. Halbzeit durften die Zuschauer, darunter der Trainer der bereits qualifizierten Niedersachsen, Siegfried Motzner, sowie das Trainergespann vom amtierenden deutschen Meisters aus Schleswig-Holstein, Danilo Blank und Benno Szudruch, das erste Tor beklatschen… es war in der 56. Minute überraschenderweise der 1:0 Führungstreffer  der Auswahl Sachsen-Anhalt durch Felix Teichert !
 
v.l.n.r.: SRA Torsten Hüttig, Sachsen-Anhalt Kapitän Nils-Oliver Göres, SR Christian Kliefoth, NRW Kapitän Fabian zur Linden, SRA Friedrich Lorenz
 
Die Auswahl aus NRW konnte diesen „Schock“ nach einigen Minuten verarbeiten und kam erneut zu einer Vielzahl von Torchancen, die zumeist leichtfertig vergeben, nicht richtig zu Ende gespielt oder vom TW der Sachsen-Anhaltiner pariert  wurden…
 
Die Auswahl aus Sachsen-Anhalt spielte in der 2. Halbzeit gefälliger und kam ebenfalls zu einigen Konterchancen…
 
In der 75. Minute durfte das Team NRW dann endlich aufatmen, als Daniel Schröder aus halbrechter Position das linke obere Tordreieck anvisierte und auch mit einem wunderbaren Schuss das hochverdiente 1:1 erzielte!
Gleich in der Folgeminute 76 erhöhten die NRWler auf 1:2 durch Peter Elbers, der mit dem Pfosten „Doppelpass“ spielte und im zweiten Versuch das vielumjubelte Siegtor schoss.
 
Auswahl Sachsen-Anhalt
 
Sachsen-Anhalt kam in der 84. Minute noch zu einem gefährlich getretenen Freistoß durch Paul Kohl aus 20 Metern, der aber vom Torwart NRW, Marvin Weusthoff, „entschärft“ wurde !
 
Somit hat sich Nordrhein-Westfalen als 5. Team für die Endrunde der DPM 2022 in Eutin qualifiziert
 
Herzlichen Glückwunsch!!!
 
 
 
 
 
 
 
Thüringen gegen Baden-Württemberg
 
 
 
Am Vormittag des 31.05.22 fand in Meiningen (Thüringen) das dritte und entscheidende Spiel der Gruppe 2 statt.
 
Die Auswahl aus Baden-Württemberg konnte nach der eigenen Heimniederlage gg Niedersachsen zwar selbst nicht mehr in die Endrunde einziehen, jedoch konnte man das „Zünglein an der Waage“ sein, denn die Thüringer konnten nun nach dem Unentschieden in Niedersachsen mit einem höheren Sieg gg Baden-Württemberg in die Endrunde einziehen…
 
Doch am heutigen sonnigen Dienstag kam alles ganz anders… die Polizeibeamten aus dem Süden reisten in Top-Besetzung nach Meiningen (im Unterschied zum Niedersachsen Heimspiel waren diesmal 6 Spieler mit „an Bord“ die beim ersten Spiel aufgrund von Corona und Muskelverletzungen nicht mitwirken konnten) und das wurde auf dem Spielfeld schon nach wenigen Minuten sehr deutlich!
 
In der 4. Minute erzielte Mike Enderle aus 22 Metern das 0:1 und bevor die Auswahl Thüringen sich neu ordnen konnte fiel in der 6. Minute nach schöner Kombination bereits das 0:2 durch Lucas Hägele nach schöner Vorarbeit vom agilen Stürmer Fabian Geckle.
 
In blau die Polizei-Auswahl Thüringen
 
 Ein Abwehrfehler in Reihen der Baden-Württemberger konnte durch den Keeper Florian Hekele gegen den heranstürmenden Angreifer Marty Jung „ausgebügelt“ werden.
 
Danach erspielten sich die stark aufspielenden Baden-Württemberger schon in der 1. Halbzeit etliche Torchancen, jedoch scheiterten Marcel Zimmermann, Fabian Geckle und Pedro Allgaier insgesamt 6 x am gut aufgelegten thüringer Torwart Christopher Sünkel oder am Pfosten…
 
Auch in der zweiten Halbzeit dominierten die Männer aus dem Ländle klar das Spielgeschehen, ließen wiederum diverse gut herausgespielte Chancen liegen, aber vergaßen jedoch dabei das Tore schießen nicht und siegten am Ende klar mit 0:7 gegen die am heutigen Tage durch Verletzungen pp. ersatzgeschwächte unterlegene Auswahl des Freistaats Thüringen.
 
In orange die Polizei-Auswahl Baden-Württemberg
 
Die Tore in der 2. Halbzeit erzielten…
0:3 (47. Min) Benjamin Kurz
0:4 (62. Min) Mike Enderle
0:5 (77. Min) Fabian Geckle
0:6 (79. Min) Ilias Soultani
0:7 (82. Min) Lucas Hägele
 
Durch diesen deutlichen Sieg konnte man auf Seiten der Baden-Württemberger das nach eigenen Aussagen „verkorkste“ Heimspiel zwar wieder gutmachen, jedoch zog Niedersachsen mit 4 Punkten als Gruppenerster in die Endrunde der DPM 2022 ein !
 
Texte: Holger Schwabe (Fachwart Fußball)
 
 
 
Begrüßungsworte durch POKin Stefanie Radenovic vom TPSK
 
 
Schiedsrichtergespann mit den beiden Kapitänen
(SRA Steven Bernigau, Felix Behr (Kapitän Thüringen), SR Wolfgang Gäbler, Chris Loser (Kapitän Baden-Württemberg) u. SRA Tobias Christ
 

 

*** Hier geht es zur Übersicht unserer Artikel. ***