DPSK | Im Sundern 1 • 59379 Selm | info@dpsk.de

 
 

Leichtathletik: Erfolg bei U20 WM

An Tag 2 der U20-Weltmeisterschaften in der Leichtathletik (Cali/Kolumbien; 01.08.-06.08.2022) gewann Polizeikommissaranwärter und Spitzensportler Tizian Lauria von der Hochschule für Polizei in Herrenberg/Baden-Württemberg, mit einer Weite von 20,55 Meter, die Bronzemedaille im Kugelstoßen.

Nach einem Fehlversuch und zwei 19-Meter-Stößen knackte Tizian Lauria im vierten Versuch mit 20,40 Metern erstmals an diesem Tag die 20-Meter-Marke. Dauerhaft lag er mit diesen Weiten auf Bronze-Kurs. Mit dem letzten Stoß stellte der Weltjahresbeste schließlich seine Tagesbestweite auf 20,55 Meter – zu Silber des Jamaikaners Lawrence Kobe sollten letztlich lediglich drei Zentimeter fehlen. Gold ging an den US-Amerikaner Tarik O´Hagan, der im vierten Versuch 20,73 Meter erzielte.

Tizian Lauria: „Ich bin super stolz auf meine Medaille bei meinem ersten internationalen Einsatz für Deutschland. Ich konnte meinen ersten Platz leider nicht verteidigen, aber das hat ein Weltmeisterschafts-Finale nun mal so in sich, das alles passieren kann. Heute hat es für Bronze gereicht."

 

*** Hier geht es zur Übersicht unserer Artikel. ***